Champion Jockey 2018: Donnacha O´Brien

Flagge Frankreich
Jockey Champion 2018: Christophe Soumillon
9. Februar 2019

Flagge Irland

Der nächste Überflieger aus Irland

Mit überraschender Leichtigkeit holte sich der erst 20 jährige Donnacha O´Brien im letzten Jahr sein erstes Championat auf der grünen Insel. 111 Erfolge in einem Jahr sind schon ein Wort. Damit ließ er den Champion des Vorjahres, Colin Keane, mit fast 30 Siegen hinter sich.

Natürlich bekam er auch aussichtsreiche Ritte von Vater Aidan und Bruder Joseph, die von Ballydoyle aus weltweit für Furore sorgten. Doch geschenkt gibt es in Irland gar nichts und so ist es auch zu einfach, den Youngster auf seine Familie zu reduzieren.

Sieg im Irish Derby

Ein Beispiel gefällig? Dann schaut euch das Irish Derby an. Latrobe und O´Brien kämpfen die ganze Zielgerade bis zur Linie gegen Rostropovich und Saxon Warrior. Ein echter Thriller und ein Finish auf Biegen und Brechen.

Das Besondere: Donnacha O´Brien gewinnt für seinen Bruder Joseph gegen vier Pferde seines Vaters, die die Plätze 2-5 belegen. Doch damit nicht genug. Latrobe stammt aus dem ersten Jahrgang von Camelot und der hat auch das Irish Derby gewonnen – na klar –  für Vater Aidan und geritten von Bruder Joseph.

Order of St. George vor dem Arc 2017

Erster Arc-Ritt mit 19 Jahren: Donnacha O´Brien und Order of St.George holen sich 2017 den 4. Platz. (Foto: Turfexperte)


O´Brien soweit das Auge reicht

Bei so viel O´Brien kann einem schwindlig werden, doch lohnt es sich bei Donnacha genau hinzuschauen. Anders als Vater und Bruder wirkt er in Interviews sehr redegewandt und zeigt eine bemerkenswerte Klarheit über seine weitere Karriere, die nach eigenen Aussagen wohl kaum mehr als 3-4 Saisons weitergehen wird.

Auch für seinen Bruder war aufgrund der Körpergröße mit 22 Jahren und 2 Jockey-Championaten Schluss. So bleiben Donnacha wohl nur wenige Jahre, aber die wird er sicher nutzen. Denn neben weiteren Championaten, stehen auch die großen Rennen auf der ganzen Welt auf dem Programm.

Englische Klassiker

2018 hat er da schon voll zugeschlagen, denn neben dem Sieg im Irish Derby holte er sich mit Saxon Warrior in den 2000 Guineas und Forever Together in den Oaks gleich zwei englische Klassiker und das können nun wirklich die wenigsten Jockeys von sich behaupten.

Donnacha O´Brien hat das Zeug dazu in den nächsten Saisons noch einiges zu bewegen. Und vielleicht klappt ja dann auch ein Sieg im Rennen der Rennen, dem Epsom Derby.

Irish Derby 2018: Latrobe

Epsom Oaks 2018: Forever Together

Top 10-Jockeys 2018

(nur Rennen in Irland)

Rang Name Starts Siege Schnitt % Gewinn-
summe
1 Donnacha O’Brien 416 111 26,7 €3,401,815
2 Colin Keane 661 82 12,4 €1,862,606
3 Declan McDonogh 480 63 13,1 €1,403,119
4 Shane Foley 590 58 9,8 €1,572,290
5 Chris Hayes 570 57 10,0 €1,412,660
6 William Lee 476 47 9,9 €1,167,556
7 Seamie Heffernan 404 47 11,6 €1,923,288
8 Ronan Whelan 429 44 10,3 €1,168,591
9 Kevin Manning 519 41 7,9 €1,403,700
10 Colm O’Donoghue 315 39 12,4 €1,307,256

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.